regional und nachhaltig


Nachhaltigkeit - für einen bewussten Urlaub!

Wärme wird bei uns CO2 neutral erzeugt!                                                                                                                                                                                             

Mit unserem Holzvergaserofen heizen wir sowohl unseren Bauernhof als auch den Ferienhof. Das Heizmaterial besteht aus Scheitholz und Hackschnitzel. Das Scheitholz gewinnen wir in unserem eigenen Waldstück. Die Hackschnitzel werden aus "Abfall" bei der Heckenpflege hergestellt. So können wir das Holz, das früher auf einem Haufen verbrannt wurde, für die Wärme in den Häusern nutzen. Dies ist umweltfreundlich, da nur so viel CO2 abgegeben wird, wie in der Natur aufgenommen wurde. Dabei spricht man von einer CO2 neutralen Heizung.

Wir nutzen zu 100 % erneuerbare Energie!                                                                                                                                                                                         

Den Großteil unseres Strombedarfs decken wir mit den Fotovoltaikanlagen auf dem Kuhstalldach und dem Schuppendach am Ferienhof. Strom, der nicht von uns benötigt wird, speisen wir in das öffentliche Stromnetz ein. Lediglich bei höherem Verbrauch, schlechtem Wetter und natürlich nachts greifen wir auf das öffentliche Stromnetz zurück. Dabei haben wir uns für einen Anbieter entschieden, von dem wir Strom aus erneuerbaren Energien erhalten.

Auch als konventionell wirtschaftender Betrieb achten wir auf unsere Tiere und die Natur!   

Die kleinsten Kälber erhalten Milch von unseren Kühen. Unsere Rinder sind vom späten Frühjahr bis in den Herbst hinein auf unseren Rinderwiesen. Die Kuhherde verbringt vom Frühjahr bis in den Herbst die Tage auf den Weiden rings um unseren Hof.

Der Großteil des Futters (Heu und Silage) wird auf unseren Flächen hergestellt. Bei den zugekauften Futtermitteln achten wir, soweit wie möglich, darauf sie von regionalen Erzeugern zu beziehen. Das Futter für unsere Tiere ist frei von gentechnisch veränderten Organismen.

Medikamente erhalten unsere Tiere nur, wenn dies für Ihre Gesundheit erforderlich ist. Das geschieht in Abstimmung mit unserem Hoftierarzt.

Ein großer Anteil der Arbeiten in der Landwirtschaft besteht aus der Landschaftspflege und dem Erhalt der Natur. Mit der Pflege der zahlreichen Hecken erhalten auch wir die Kulturlandschaft der Eifel. Mit der Teilnahme am Vertragsnaturschutz schützen wir die Kulturlandschaft und tragen zum Erhalt der Artenvielfalt von Tieren und Pflanzen bei.

Wir freuen uns in jedem Frühjahr darauf, wenn die Schwalben wieder zu uns auf den Vennhof zurück kehren. Sie gehören einfach zu einem Bauernhof dazu. Bei uns finden Sie genügend Baumaterial für ihre Nester und ausreichend Insekten für sich und ihre Brut.

 

Gerne übernehmen wir Verantwortung und tragen unseren Teil zum Schutz und Erhalt der Umwelt bei.


                                                                                                             

 

bauernhof nrw 4 sterne bewertung
urlaub auf dem bauernhof nrw bewertung vier sterne

 

Dieter und Anja Esser

Vennhof 1-3

52156 Monschau

Tel.+49-(0)2472-3924

Fax +49-(0)2472-804915

www.vennhof.de

info@vennhof.de

Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck